Impressum

Ausgabe: 11. Oktober 2017

Georg Fraisl

Darauf wartet Wacker schon seit 48 Jahren!

Wattens war der Tiroler Derby-König der vergangenen Saison: Drei von vier Duellen entschieden die „Kristall Buam“ für sich! Im Kalenderjahr 2017 hat aber Wacker Innsbruck die Nase vorne (3 Spiele, 2 Siege). Und am Freitag wollen die Schwarzgrünen den ersten Heimsieg im Derby seit sage und schreibe 48 Jahren feiern – 1969 gewann Wacker mit 4:1.

FC Wacker: Viel hat sich an der elendslangen Verletztenliste bei Schwarzgrün auch in der Länderspielpause nicht verändert. Nur Freitag konnte inzwischen vorsichtig ins Mannschaftstraining einsteigen – und Armin Hamzic gewinnt immer mehr an Sicherheit. Trainer Karl Daxbacher wird aber wohl oder übel auf die 4:0-Sieger von Lustenau zurückgreifen, nach dem Coup im Ländle wär’s wenig überraschend. Obwohl dem Wacker-Coach das Videostudium des Tiroler Rivalen durchaus Kopfzerbrechen bereitet: „Die sind zurück in der Spur, haben die richtige Mischung gefunden.“ Der historische Erfolg am Freitag wird ein ordentliches Stück Arbeit: Zuletzt hat Schwarzgrün nämlich einen Derby-Heimsieg gegen Wattens am 18. Mai 1969 gefeiert (3:1), vor mehr als 48 Jahren. Motto: Mander, es isch Zeit ...

Wattens: Die „Kristall Buam“ wollen jedoch ihre Tivoli-Serie fortsetzen. Beide Derbys in Innsbruck in der vergangenen Saison entschied die WSG für sich – diese weiße Weste soll weiter im Schrank der Herausforderer hängen. Die Länderspielpause hat Wattens gut getan: Zangerl, Neurauter, Steinlechner und Buchacher sind wieder fit. Und Trainer Thomas Silberberger überzeugt: „Beide Teams sind super drauf, das wird ein tolles Match.“