Weiterlesen: R. Kerschbaum: Nach der Länderspielpause geht es für den FC Wacker Innsbruck im Ligabetrieb weiter. Hatte man davor bereits sechs Spiele in 18 Tagen zu absolvieren warten in den kommenden Wochen wieder fünf Spiele innerhalb von 15 Tagen. Wie die Mannschaft und Mittelfeldmotor Roman Kerschbaum mit dieser Belastung umgehen und was sie beim kommenden Gegner FAC erwartet, erzählt er im tivoli12 Interview.

Weiterlesen: M. Morass: In der Damenabteilung des FC Wacker Innsbruck hat sich in der Sommerpause viel getan. Die ersten Veränderungen machten sich bei den Auftritten im Cup gegen den FC Bergheim und beim Ligauftakt gegen den HSV Wals positiv bemerkbar. Das tivoli12 magazin traf den neuen Sportlichen Leiter und zugleich Cheftrainer Masaki Morass zum Interview und erfuhr, wie sich die wackeren Damen entwickeln.

Weiterlesen: K. Daxbacher: Nach dem Cup-Sieg gegen Vorwärts Steyr startet der FC Wacker Innsbruck am Freitag mit dem Auswärtsspiel in Linz in die Liga-Saison. Das tivoli12 magazin traf Trainer Karl Daxbacher, der nicht nur über die Vorbereitung und das erste Pflichtspiel spricht, sondern auch den kommenden Gegner BW Linz zum erweiterten Favoritenkreis um den Aufstieg zählt.

Weiterlesen: F. Jamnig: Nach sechs Spielen innerhalb von nicht einmal drei Wochen geht es für die Profis des FC Wacker Innsbruck in die Länderspielpause. Neo-Kapitän Florian Jamnig lässt die letzten Ereignisse Revue passieren und erklärt, warum es eine Ehre ist die Schleife zu tragen.

Weiterlesen: M. Maak: Matthias Maak ist die bislang letzte Neuverpflichtung des FC Wacker Innsbruck. Der erfahrene Innenverteidiger soll die Löcher in der Abwehr stopfen. Wie er das macht und was man sonst noch über "Maaki" wissen muss, erfährt ihr im tivoli12 Interview.

Weiterlesen: Ch. Stoff: Der FC Wacker Innsbruck startet mit einer dritten Mannschaft im Erwachsenenfußball in die Saison 2017/18. Wacker Innsbruck III, oder Juniors wie sie sich selbst intern bezeichnen, tritt in der 2. Klasse Mitte an. Was in anderen Bundesländern seit Jahren Normalität ist, hat in Tirol für Aufsehen und Beschränkungen gesorgt, die inzwischen allgemein bekannt sind. Nach inzwischen gelegter Aufregung traf sich das tivoli12 magazin mit Cheftrainer Christian Stoff, der sein neues Team und die Vorbereitung auf die am 12. August startende Meisterschaft vorstellt.

Weiterlesen: P. Person: Der Nachwuchs des FC Wacker Innsbruck war in der Saison 2016/17 überaus erfolgreich. Neben den Meistertiteln der U18, U16 und U14 gab es mit dem Gewinn des TT-Nachwuchsturniers, dem sechsten Platz beim Coca-Cola-Cup-Bundesfinale und zahlreichen erfolgreichen Auftritten im In- und Ausland auch bei den Kleinsten viel Grund zum Feiern. Der schwarz-grüne Nachwuchs war seit der Neugründung des FCW nie erfolgreicher als heute. Das tivoli12 magazin traf Nachwuchsleiter Peter Person zum Gespräch.

Weiterlesen: F. Jamnig: Die Saison ist noch jung und auch wenn die Ergebnisse der letzten beiden Unentschieden gegen Linz und Kapfenberg etwas hinter den Erwartungen geblieben sind, so konnte die Leistung der Schwarz-Grünen doch gefallen. Einer, der inzwischen absoluter Leistungsträger ist, überzeugte auch mit Toren. Florian Jamnig traf nicht nur im Cupspiel gegen Steyr, sondern erzielte auch ein wahres Traumtor gegen BW Linz. Wie er die Partie gegen die KSV 1919 erlebte und was er zum kommenden Gegner Hartberg zu sagen hat, erzählt er im tivoli12 Interview.

Weiterlesen: L. Hupfauf: Außenverteidiger Lukas Hupfauf überzeugte in der Vorbereitung mit starken Leistungen und wurde dafür mit seinem ersten Profivertrag belohnt. Das tivoli12 magazin stellt euch den Youngster vor.

Weiterlesen: Z. Dedic: Kaum war der Transfer von Partik Eler über die Bühne gegangen, präsentierte der FC Wacker Innsbruck auch schon seinen Nachfolger Zlatko Dedic. Der 48-fache slowenische Nationalspieler ist erst eine Woche beim Tiroler Traditionsverein und erzählt im tivoli12 Interview von seinen Eindrücken, die er von seinen neuen Teamkollegen, den Fans und der Liga gewonnen hat.

Weiterlesen: O. Yilmaz und S. Pointner: Mit Okan Yilmaz und Sebastian Pointner haben zwei weitere Youngsters den Sprung zu den Profis geschafft. Yilmaz und Pointner trennen auf dem Platz zwar knapp 80 Meter, trotzem verbindet den Stürmer und den Tormann einiges. Nicht zuletzt der Traum im Tivoli vor der Nord jubeln zu dürfen. Das tivoli12 magazin stellt euch die beiden Jungs vor.