b_350_1200_16777215_00_images_201718_rundum_TL10.jpgDie Profis des FC Wacker Innsbruck befinden sich im Trainingslager auf Teneriffa. Während über die Wintermonate besonders viele ältere Menschen das milde Klima dort zum Überwintern nutzen, finden die Schwarz-Grünen ideale Bedingungen vor um sich auf die wichtige Frühjahrssaison vorzubereiten. Mit dabei ist auch Flo Rieder, der uns einen kleinen Einblick in die tägliche Arbeit im Trainingslager gibt.



Hola Wacker-Fans!

Fast schon wehmütig spulten wir am letzten Tag des Trainingslagers unsere vormittägliche Routine mit Frühstück und Training ab. Auf dem Top-Trainingsgelände mit Aussicht auf das Meer vergingen die Arbeitsstunden in den vergangenen 10 Tagen wie im Flug. Wir alle haben von den Möglichkeiten hier sehr profitiert. Ich selbst musste heute wieder in der Kraftkammer und auf dem Rad arbeiten und sah meinen Teamkollegen dabei beim Training zu. Vom Gym aus hat man einen guten Überblick auf den Platz. Zehn Minuten vor Trainingsende kam unser Zeugwart Matthias (Hirscher) in den Fitnessraum und schickte uns im Auftrag der Trainer zu den restlichen Spielern auf den Platz. Cheftrainer Karl Daxbacher scharte uns um sich und ließ das Trainingslager Revue passieren. Unser Cheftrainer zeigte sich zufrieden mit unserem Engagement und lobte die gute Mitarbeit aller, warnte uns gleichzeitig aber davor die hohen Siege gegen die unterklassigen Gegner nicht überzubewerten. Schließlich stehen diese Teams im Ligabetrieb und waren nicht in Bestbesetzung angetreten.

Trotzdem absolvierten wir auf Teneriffa viele gute und harte Trainingseinheiten. Dem Trainerteam hat es gefallen, dass alle zu 100-Prozent bei der Sache waren und niemand auch nur ein klein wenig zurücksteckte. Als Belohnung dafür bekamen wir den Rest des Tages frei. Hupfi, Sebi und ich nutzten - wie viele andere auch - den wunderschönen Nachmittag um am Strand die Köpfe frei zu bekommen und noch einmal richtig Kraft für die letzten zwei Wochen der Vorbereitung zu tanken. Am Abend ging es für ein letztes gemeinsames Abendessen im Trainigslager ebenfalls an den Strand und das ganze Team ließ den Tag dort sehr gemütlich ausklingen. Trotzdem waren wir - wie jeden Abend - pünktlich um 23.00 Uhr wieder in unseren Zimmern. So ging ein schöner letzter Tag zu Ende. In der Früh um 9.00 Uhr geht es zum Flughafen und zu Mittag verlassen wir schließlich Teneriffa.

Im Nachhinein war es ein sehr gutes, intensives, hartes, erfolgreiches aber auch sehr schönes Trainingslager. Es hat mir Spaß gemacht euch einen kleinen Einblick in unsere alltäglichen Trainingstage zu geben. Ich hoffe, es hat euch auch gefallen. Wir haben das Trainingslager top genutzt und werden wirklich alles dafür tun um unserer Ziele im Frühjahr zu erreichen! Ich bin sehr, sehr optimistisch, dass uns das auch gelingt. Ich hoffe, wir sehen uns spätestens beim ersten Heimspiel gegen Austria Lustenau im Tivoli!

Bis dann,

Euer Flo



 

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Gastkommentar Gastkommentar

Artikel bisher gesamt: 52